Home » Artikel » Specials » Die besten Spiele des Jahres – Unsere Gaming Highlights 2016

Die besten Spiele des Jahres – Unsere Gaming Highlights 2016

Was war das nur wieder für ein Jahr? Während die echte Welt 2016 leidete, konnten wir uns wirklich nicht beschweren. Während wir fantastische Titel durch das Jahr begleiten durften, kündigten die großen Entwickler und Publisher auch wahre Highlights für das nächste Jahr an.

Wir wissen nun, dass es reicht, wenn ein Underdog namens Rockstar seinen Twitterbanner rot färbt, um das Internet aus dem Inneren heraus zu zerstören. Wir wissen endlich, wie es nach der turbulenten Reise mit Commander Shepard im nächsten Jahr in einer anderen Galaxie weitergehen wird. Wir wissen dank Blizzard, wie man seine Community vielleicht nicht unbedingt neugierig machen sollte und wissem zudem, welches Geräusch ertönt, wenn wir die Nase eines anderen stubsen. Hint: boop.

Doch nicht nur die echten Core Gamer hatten in diesem Jahr Spaß mit Spielen. Auch die Casual Gamer schienen nach und nach mehr in unsere Welt einzutauchen. Einerseits zog die virtuelle Realität nun endgültig in unser trautes Heim ein und war allerorts anspielbar, um auch Skeptiker zu überzeugen. Andererseits waren da noch diese bällehungrigen kleinen Tierchen, die auf einmal auf der ganzen Welt verteilt zeitgleich aufwachten, um unsere Handyakkus langsam aber sicher zu zerstören. Die Branche, die in diesem Jahr am meisten von uns Gamern profitierte? Powerbank-Hersteller.

Wir lernten in diesem Jahr auch, dass Hype ein Spiel nicht nur hochloben, sondern auch zerstören kann. Ob dieses Wissen von Dauer ist? OHH MOMENT, WAR DAS ETWA EINE ANKÜNDIGUNG ZU THE LAST OF US?

Während einige groß angekündigte Titel letzten Endes doch eher enttäuschten, nutzten vor allem die Indies in diesem Jahr die große Bühne, um die kleine Kunst hochleben zu lassen. Wir sahen den emotionalen Auftritt des Entwicklers von That Dragon, Cancer und wussten auf einmal wieder, worauf es wirklich ankommt. Wir durchlebten die Reise der Firewatch mit Delilah und erkannten den Wert von Beziehungen. Wir bekamen dank Orwell einen Ausblick in die düstere Zukunft, die vielleicht gar nicht mehr so weit entfernt ist. Und wenn all die Realität zu viel wurde, entflohen wir auf unsere Farm in Stardew Valley. Manchmal braucht es eben doch keine hunderte Entwickler, um ein Meisterwerk zu erschaffen.

Und dann waren da noch die kleinen Wunder im Jahr 2016. Hideo Kojima bekam zu Tränen gerührt die Belohnung, die er schon im letzten Jahr verdient hätte. Wir bekamen im Gegenzug verstörende Trailer. Ein weiteres Wunder war die vorgeschobene neue Konsolengeneration, die eigentlich niemand wirklich möchte, aber bei verbesserter Grafik dann auch nicht ablehnt. Und zu guter Letzt erschienen Spiele, deren Entwicklung in einer Zeit begonnen hat, als PewDiePie noch keinen Kanal bei YouTube hatte.

Wenn man 2016 zumindest eines nicht vorwerfen kann, dann ist es mangelnde Abwechslung. Denn die gab es reichlich.

Fakten, Fakten, Fakten

Bei der Masse an neuen Releases ist es inzwischen gar nicht mehr so einfach, eine ganz persönliche Top 5 der Spiele des Jahres zusammenzustellen. Wir haben es trotzdem versucht. Statt uns auf Genres einzugrenzen, wollen wir euch aber unsere ganz persönliche Meinung näher bringen und präsentieren euch entsprechend die jeweiligen besten Spiele unserer Redakteure.

Wenn es nach den Statistiken geht, gibt es natürlich klare Gewinner. Das waren die beliebtesten Reviews in diesem Jahr:

Platz 1: Review: Final Fantasy 9 – Zwischen Eifer und Enttäuschung
Platz 2: Review: Heaven’s Hope – Der Himmel ruft
Platz 3: Review: Oculus Rift – Bin ich da schon drin, oder was?!
Platz 4: Review: Need for Speed – Das Reboot, das keins ist
Platz 5: Review: Overwatch – So viele Möglichkeiten

Doch gab es bei uns nicht nur Reviews, sondern natürlich auch jede Menge Previews. Die für euch interessantesten davon seht ihr hier:

Platz 1: Preview: Die Gilde 3 – Eindrücke von der gamescom 2016
Platz 2: Preview: WWE 2K17 – Welcome to Suplex City
Platz 3: Preview: Elex – Einen Meteor, sie zu knechten
Platz 4: Preview: RollerCoaster Tycoon World – Ein Editor zum Verlieben
Platz 5: Preview: GWENT – Einen Plötze, sie zu knechten

Statistiken interessieren euch nicht und ihr wollt lieber die Meinung unserer Schreiberlinge hören? Dann könnt ihr euch hier durch die persönlichen Favoriten unserer Redaktion durchklicken:

die Highlights von Caro
die Highlights von Patrick
die Highlights von Sandro
die Highlights von Christina
die Highlights von Elham
die Highlights von Nicole
die Highlights von Gilles
die Highlights von Daniel
die Highlights von Christoph

Abseits unserer Highlights sind wir natürlich auch gespannt, was eure Spiele des Jahres 2016 waren. Schreibt uns doch eure ganz persönliche Top 5 in die Kommentare! Ihr wollt lieber direkt sehen, welche Spiele in unserer Redaktion am begehrtesten waren? Dann spulen wir eben einfach mal vor zur letzten Seite.

Zur Top 3 in diesem Jahr. Oder auch: die Highlights der Redaktion.

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

Ghost Recon Wildlands

Preview: Ghost Recon: Wildlands – So bewerten wir die Closed Beta

Die Closed Beta von Ghost Recon: Wildlands läuft zwar noch, doch haben wir bereits unsere ...