News PC

Denuvo – Wurde der „unknackbare“ Kopierschutz überwunden?

5. Juli 2016
Jan Dreeser

author:

Denuvo – Wurde der „unknackbare“ Kopierschutz überwunden?

Wurde der Kopierschutz von Rise of the Tomb Raider überwunden? Eine russische Hackergruppe behauptet, sie habe das Programm Denuvo umgangen, welches in den vergangenen Monaten nicht nur bei Square Enix‘ Spiel dafür sorgte, dass keinerlei Cracks auf dem Markt auftauchten.

In der letzten Zeit war Denuvo ein Wort, auf das Hacker mit Zähneknirschen reagierten: Sämtliche Spiele, die die neueste Version des Kopierschutzes des gleichnamigen österreichischen Unternehmens einsetzten, galten bislang als unknackbar, zumindest hinsichtlich der Erschaffung eines allgemeingültigen Cracks. Bekannte Beispiele der letzten Monate waren Just Cause, Doom, Far Cry Primal und Rise of the Tomb Raider. Dies könnte sich jedoch ändern, wenn man den Behauptungen eines russischen Hackers glauben mag. Dieser präsentiert in einem Video auf Yandex, wie er den Kopierschutz des Actionspiels Rise of the Tomb Raider umgeht und es in einer virtuellen Umgebung zum Laufen bringt. Quellen auf den russischen Seiten MKDev und Exelab behaupten, dass man ernsthaften Fortschritt dabei mache, Denuvo zu knacken.

Auch wenn das Video für uns Techniklaien komplett unverständlich bleibt: Am Ende läuft The Rise of the Tomb Raider über den Bildschirm, wenn auch mit gewaltigen Framedrops. Doch die Bewegtbilder beweisen: Zu einem gewissen Grad scheint das Spiel gecrackt worden sein. In einem Thread auf reddit wird erklärt, dass der Crack nicht nur ein Workaround, sondern wirklich ein Crack sei.

Eine Downloadversion gibt es anscheinend noch nicht. Das Video zeigt jedoch, dass die Hacker zumindest auf dem Weg sind, Denuvo vollständig zu überwinden. Noch ist es allerdings nicht geschafft, auch wenn die russische Gruppierung laut der eigenen Webseite weiter an Cracks für Hitman, Just Cause 3, Doom und viele weitere Spiele arbeitet. Denuvo wird derweil nicht untätig sein und den eigenen Kopierschutz weiter verbessern, vielleicht sehen wir die nächste Version schon in bald erscheinenden AAA-Titeln.

Jan Dreeser

Sprich mich lieber nicht auf The Witcher an. Ich werde dich zwingen, alle acht Bücher zu lesen. Alle. Acht. Denn sie sind das Großartigste, was jemals jemand auf dieser Welt produziert hat. Alle! Acht!