Home » News » Dawn of War 3 – Alle Infos zu Fraktionen, Screenshots und Trailern

Dawn of War 3 – Alle Infos zu Fraktionen, Screenshots und Trailern

Am 27. April erscheint Dawn of War 3, der neueste Titel aus dem brutalen Warhammer 40.000-Universum. Schon vorab haben Publisher SEGA und Entwickler Relic Entertainment jede Menge Informationen über das Spiel veröffentlicht. Damit ihr die Übersicht behaltet, fassen wir alles für euch in einem einzigen Artikel zusammen und aktualisieren diesen regelmäßig. Dazu gehören Screenshots, Trailer und Informationen zu den einzelnen Fraktionen. Über den neuen Spielmodus in Dawn of War 3 haben wir bereits hier berichtet. Alle Editionen und Vorbestellerboni des Spiels gibt es hier. Falls es externe Quellen gibt, verlinken wir diese natürlich am Ende des Artikels. Da das Spiel bisher nur auf Englisch durch die Beta verfügbar ist und auch die Hauptseite sich nur mit den englischen Begriffen auseinandersetzt, werden diese temporär für diesen Artikel übernommen.

Die Geschichte

Alles dreht sich um den verwüsteten Planeten Acheron, auf dem Space Marines, Eldar und Orks eine mysteriöse Waffe vermuten: Den Speer des Khaine. Von ihm erhoffen sich Kriegsherr Gorgutz, Eldar-Runenprophetin Macha und Space Marine Gabriel Angelos den entscheidenden Vorteil im Kampf gegen den jeweils anderen. Ein Wettrennen beginnt, das der Spieler mit der Kampagne begleitet. Dabei lernt er nicht nur eine Seite kennen: Dawn of War 3 erzählt diese Geschichte aus verschiedenen Perspektiven.

Die Space Marines

Die Elite des Gottimperators gehört zu den wohl ikonischsten Einheit des Warhammer 40K-Universums. Die verschiedenen Orden der Space Marines bestehen aus genetisch modifizierten Supersoldaten, die an der Front in der Regel in der Unterzahl sind, damit aber hervorragend zurecht kommen. Ihre Bewaffnung ist vielseitig: Sie führen Artillerie wie den Whirlwind ins Feld, ihre Tactical Marines können sowohl Plasmawaffen als auch Flammenwerfer ausrüsten und die Assault Marines springen mit ihren Kettenschwertern direkt ins Getümmel.

Als Elite-Einheiten können die Space Marines unter anderem Terminatoren ins Feld führen. Für einen Space Marine ist das Tragen einer Terminatorenrüstung eine große Ehre, die er sich zuerst verdienen muss. Als Superschwere Infanterie sind die Terminatoren kaum aufzuhalten. Ausgerüstet mit einem Schild und einem tödlichen Kriegshammer mischen sie die Feinde der Menschheit im Nahkampf auf. Sollte wider erwarten eine brenzlige Situation entstehen, können sie sich aus dem Kampf teleportieren.

Angeführt werden die Space Marines von Gabriel Angelos, der schon aus dem Vorgänger bekannt ist. Auch er ist ein Nahkämpfer und kann Distanzen mit einem gewaltigen Sprung überwinden. Seinen mächtigen Kriegshammer kann er dazu einsetzen, um alle Gegner um ihn herum zurückzustoßen. Unterstützt wird er von der Super-Einheit der Space Marines: Solaria. Sie ist ein Imperial Knight und zählt zu den Titanen. Mit Raketen, Flammenwerfern und Gatlinggeschützen ist sie eine wahre Festung auf Beinen.

Die Eldar

Bei den Eldar handelt es sich um eine weit entwickelte Spezies, von der nur noch wenige übrig sind. Sie haben beeindruckende psyonische Kräfte und führen hoch entwickelte Waffen und Kriegsgeräte mit sich. Anderen Zivilisationen fühlen sie sich überlegen.

Die Taktik der Eldar ist nicht wie bei den Space Marines auf brutale Frontalangriffe ausgelegt. Mit leichten und besonders schnellen Einheiten gehören sie zu der mobilsten Streitkraft in Dawn of War 3 und müssen diese geschickt einsetzen, um erfolgreich zu sein. Hierzu zählen natürlich auch die Warp-Gates, mit denen sich eine Armee rasend schnell über das Schlachtfeld bewegen kann. Zudem gewähren diese Gebäude Boni, die die Effizienz der Eldar noch verbessern.

Die wohl bekannteste Einheit der Eldar sind die Banshees. Diese Kriegerinnen sind gefürchtete Nahkämpfer, die sich mit einem berüchtigten Kampfschrei auf ihre Gegner stürzen und diese damit für einen kurzen Moment verlangsamen. Mit diesen Eigenschaften sind sie besonders dafür geschaffen, Einheiten auf dem Rückzug abzufangen und zu dezimieren. Für unerwartete Manöver an der Flanke des Gegners ist der Fire Prism zuständig. Er schwebt über das Schlachtfeld und hat somit die Möglichkeit, über tiefe Schluchten zu gelangen. Mit seiner einzigartigen Reichweite und Feuerkraft ist er sowohl für Infanterie als auch für Fahrzeuge eine ernste Gefahr.

Angeführt werden die Eldar von Farseer Macha, die mit mächtigen psyonischen Fähigkeiten ausgestattet ist. Sie kann ihren Speer werfen und diesen mithilfe psyonischer Energie explodieren lassen, bevor sie ihn wieder zu sich ruft. Unterstützt wird sie von der Super-Einheit Wraithknight: Ein riesiger, mobiler Kämpfer.

Die Orks

Nichts als Krieg kennen die Orks. Sie lieben es zu kämpfen und wenn mal kein Feind in der Nähe ist, bekämpfen sie sich gegenseitig. Sobald ein Ork auftaucht, der stark und groß genug ist um verschiedene Stämme zu vereinigen, kommt es zum Waaagh! und die Horde zieht durch die Galaxie. Auf ihrem Weg wächst das Arsenal der Orks: Sie verwerten Schrott und bauen sich daraus neue Rüstungen, Waffen und sogar Fahrzeuge. Somit gehen die Orks aus jeder Schlacht gestärkt hervor.

Mit der grünen Flut gewinnen die Orks ihre Schlachten: Zahlenmäßig überlegen fallen sie im Nahkampf über ihre Feinde her. Auch dem Fernkampf haben sich einige Grünhäute verschrieben, doch sind sie nicht als meisterliche Schützen bekannt geworden, sondern als brutale Nahkämpfer mit einem gewissen Talent für handwerkliche Improvisation. Dies spiegelt sich in der Fähigkeit jeder Einheit wieder, sich mit Schrott auf dem Schlachtfeld aufzuwerten. Zu den größten und stärksten Orks zählen die Nobz: Fürchterliche Nahkämpfer, die nur schwer zu töten sind und sich im direkten Kampf am wohlsten fühlen. Werten sie sich mit Schrott auf, bekommen sie die Fähigkeit, eine Axt zu werfen, die den Gegner für kurze zeit Bewegungsunfähig macht. Als Unterstützungseinheit einer Horde dient der Trukk. Mit ihm können Orks schnell in die Schlacht gebracht werden. Er bietet nicht nur Feuerunterstützung, sondern kann auch die Verluste von Truppen ausgleichen. Zudem ist es ihm mit einem Schleudersitz möglich, die eigenen Krieger wortwörtlich in die Schlacht zu werfen.

Der größte und brutalste Ork in diesem Sektor des Universums ist Gorgutz Headhunter. Seine massige Gestalt wurde über die Jahre hinweg durch zahlreiche Schlachten geformt. Seinen rechten Arm hat er durch eine Energieklaue die an einer Kette befestigt ist ersetzt, mit der er auch Feinde außerhalb seiner Reichweite angreifen kann. Sollte Gorgutz mal umzingelt werden, kann er die Klaue wie ein Lasso schwingen und somit allen Gegner in seiner direkten Umgebung Schaden zufügen. Die Super-Einheit der Orks ist der Morkanaut. Hierbei handelt es sich nicht nur um eine riesige Tötungsmaschine, sondern um den Angelpunkt einer Orkhorde. Mit der defensiven Fähigkeit kann er ein Energieschild erzeugen, mit dem gleichzeitig Gegner in seiner Nähe Schaden nehmen. Zudem dient er als Unterstützer für Verbündete Einheiten und kann diese mit Verstärkung aufstocken. Sollte der Morkanaut beschädigt werden, kann er zwei Trupps Goblins aus seinem Inneren rufen, die sich um Reparaturen kümmern können.

Quellen

Dawn of War 3 Hauptseite

Dawn of War 3 YouTube Channel

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

Overwatch – Über 30 Millionen Spieler und World Cup 2017

Blizzard hat auf Twitter bekanntgegeben, dass es in Overwatch momentan über 30 Millionen registrierte Spieler ...