Home » News » Dark Souls 3 – PC-Settings enttäuschen Nutzer
Dark Souls 3

Dark Souls 3 – PC-Settings enttäuschen Nutzer

In einem Dark Souls 3 Livestream konnte man einen Blick auf die Grafiksettings des kommenden From Software-Titels erhaschen.

Dark Souls 3

Diese fallen vergleichsweise spartanisch aus. Die meisten der Optionen kann man nur ein- oder ausschalten. So ist zum Beispiel nicht möglich, bei der Kantenglättung, ein für PC-Spieler wichtiges Feature, die Anti Aliasing-Methode zu wählen. Dies gilt auch für diverse Post Processing-Optionen, bei denen es dann heißt: Ganz oder gar nicht.

Hierdurch fällt es natürlich schwerer, Dark Souls 3 an die eigene Hardwarekonfiguration anzupassen. Für den Fall, dass ihr den Stream nachholen wollt, haben wir diesen unten eingebettet.

Dark Souls 3 erscheint am 12. April 2016 für PC, Xbox One und PS4. Vorbestellungen sind möglich.

Über Daniel Martin

Daniel Martin
Irgendwo zwischen Game Boy und NES hat Daniel Mitte der 90er den PC entdeckt und beschäftigt sich bis heute noch damit. Zwar geht er häufiger mit einer PS4 fremd, kehrt am Ende des Tages jedoch immer zum geliebten PC zurück, wo er sich auch für Klassiker begeistern kann. Und wenn mal gar nichts los ist, verschwindet er unter einer Oculus Rift und taucht in die virtuelle Realität ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Auch interessant!

Project Sonic

Project Sonic – Der blaue Igel, darf wieder rennen

Vor ein paar Tagen berichteten wir darüber, dass Sega für Freitag den 22. Juli 2016 ...