Home » News » Civilization 6 – Das Frühlings-Update in der Übersicht
Civilization VI

Civilization 6 – Das Frühlings-Update in der Übersicht

Ab sofort steht für Civilization 6 das Frühlings-Update bereit. Neben den neuen kostenpflichtigen Inhalten gibt es auch eine ganze Reihe an Änderungen: Kriegstreiber-Strafen wurden angepasst sowie der Hafenbezirk ein wenig verändert. Die vollständige Liste der Änderungen:

Balance-Änderungen

• Häfen bieten jetzt einen beträchtlichen Nachbarschaftsbonus für das Stadtzentrum, +1 Nahrung für alle Küsten-Geländefelder, wenn der Leuchtturm gebaut wurde, sowie +2 Gold für alle Küsten-Geländefelder nach dem Bau des Seehafens.
• Australien erhält nun +1 für Bezaubernd/+3 für Atemberaubend bei den vier betreffenden Bezirken (zuvor +2/+4), um den oben beschriebenen Hafen-Bonus auszugleichen.
• Die Royal-Navy-Werft bietet nun immer +1 Handelswegkapazität, auch wenn die Stadt bereits über ein Handelszentrum verfügt. Dadurch wird sie nützlicher, auch wenn England sie auf seinem Heimatkontinent errichtet.
• „Zukunftsausrichtung“, eine wiederholbare Ausrichtung zur Erforschung und Addierung zu den Spielerpunkten, wurde ans Ende des Ausrichtungsbaums zugefügt.
• Bombereinheiten sind jetzt effektiver gegen Städte.
• Schwertkämpfer sind nun auf eine Kampfstärke von 36 reduziert.
• Beim Handel einer Stadt verbleiben Schäden jetzt bei Städten und Lagern.
• Belagerungseinheiten mit Bonus-Fortbewegung (z.B. durch Große Generäle oder den persischen Überraschungskrieg) können nach einer Fortbewegung noch schießen, sofern sie noch über mindestens 2 FP verfügen.
• Auf den diplomatischen Status angepasste Kriegstreiber-Malusse:
• Bei der Anwendung eines Kriegstreiber-Malus ENTWEDER für das Erklären eines Kriegs oder die Einnahme einer Stadt reduziert sich der Malus wie folgt, wenn du mit dem Ziel der Kriegstreiberei verfeindet bist:
-20% Kriegstreiberei gegen einen von dir denunzierten Spieler
-40% Kriegstreiberei gegen einen Spieler, mit dem du dich im Krieg befindest
• HINWEIS: Dies wird nicht in gemeinsamen Kriegen gegen die Zielmacht eingesetzt oder wenn Sumerien als Verbündeter in den Krieg eintritt (in beiden Fällen ist der Malus noch bei 0).
• BEISPIEL: Makedonien ist im Krieg mit Persien. Wenn dann währenddessen Indien in den Krieg mit Persien eintritt und eine persische Stadt einnimmt, reduziert Makedonien seinen Kriegstreiber-Malus gegenüber Indien um 40%.
• Angepasste Kriegstreiber-Malusse für Stadtbevölkerung:
• Bei der Anwendung eines Kriegstreiber-Malus für die Einnahme einer Stadt wird der Malus wie folgt reduziert, wenn die Stadt kleiner ist als die Durchschnittsstadt im Spiel:
Wenn die Bevölkerungszahl der Stadt nach der Eroberung unter der durchschnittlichen Bevölkerungszahl aller Städte im Spiel liegt, wird der Kriegstreiber-Malus um den Prozentsatz reduziert, den die Bevölkerung der Stadt unter dem Durchschnitt liegt.
• BEISPIEL: Persepolis wird erobert und seine Bevölkerung liegt nach der Eroberung bei 6. Die Durchschnittsgröße einer Stadt im Spiel beträgt jedoch 8. Persepolis liegt also mit 2 / 8 = 25% unter der Größe der Durchschnittsstadt im Spiel. Deshalb wird der Kriegstreiber-Malus um 25% reduziert.

KI-Tuning

• Verbesserte Koordination zahlreicher Angriffseinheiten.
• Fernwaffen-Einheiten können zivile Einheiten besser einnehmen.
• Die KI erkennt neutrale Botschaften generell an und lehnt nicht freundlich gesinnte ab.
• Wenn die KI eine Vereinbarung mit Elementen auf beiden Seiten ausgleichen soll, zieht sie vor der Erwägung anderer Möglichkeiten einen Ausgleich nur mit Gold in Betracht.
• Die KI repariert geplünderte Bezirke und Gebäude jetzt eher.
• Kleinere Zivilisationen streben nicht länger nach Politiken, die ihnen zusätzlichen Einfluss verschaffen, den sie nie nutzen können.
• Die positive Seite der Umweltschützer-Agenda kann leichter erreicht werden.
• Die KI baut jetzt mehrere Wohnviertel.

Fehlerbehebungen

• Die Schnellinfo bei Vereinbarungen zeigt nun erweiterte Informationen an.
• Nahkampfeinheiten können gewasserte Einheiten nicht mehr angreifen.
• Geplünderte Modernisierungen bieten keine Pantheon-Bonusse mehr.
• Doppeltes Zählen von Anziehungskraft durch Modernisierungen behoben.
• Nachricht über Seebäder-Gerücht korrigiert, in der immer eine „verlorene Stadt“ erwähnt wurde.
• John Curtin wird jetzt im Szenario „Outback Tycoon“ als „Premierminister“ und nicht mehr als „Präsident“ bezeichnet.
• Fehler behoben, durch den zuvor gebaute Gebäude im Produktionswähler nicht richtig angezeigt wurden.
• Der Welt-Tracker behält nun seinen offenen/geschlossenen Status zwischen den Runden bei.
• Zusätzliche Fehlerbehebungen.

Multiplayer

• Die Stellvertreterkrieg-Siegbedingung im Szenario „Globaler thermonuklearer Krieg“ wurde aktualisiert, um Teamspiel zu unterstützen.
• Erweiterte Liste von Internet-Spielen zeigt Ergebnisse aus zusätzlichen Regionen.
• Durch einen Bug des Benutzer-Interfaces zeigte die Spieleliste häufig nicht alle verfügbaren Spiele an.

Verschiedenes

• Weitere Zivilisationen zum wahren Startpunkt auf der Erdkarte hinzugefügt.
• Benachrichtigungen zu Krieg und Frieden unterteilt für größere Zivilisationen bzw. Stadtstaaten.
• Zusätzliche Information zu Niederlage- und Sieg-Bildschirmen hinzugefügt, damit es für Spieler ersichtlicher wird, warum sie das Spiel verloren haben.
• Spezialfähigkeits-Sterne zu Technologien und Ausrichtungen hinzugefügt, die neue Funktionalitäten freischalten.
• Invasions-Warnungen zum Polen-Szenario hinzugefügt.
• Neue Fähigkeits-Datenbank hinzugefügt, um ausgewählte Spielsysteme für Szenarios und Mods zu deaktivieren.
• ARX-Funktionalität für Szenarios aktualisiert.
• Text-Label zur Unterscheidung von offiziellen und Community-Inhalten im Lobby-Bildschirm hinzugefügt.

Zusätzliche Inhalte

Im Spiel
• FEHLER IM Menü ‚Zusätzliche Inhalte‘ behoben bezüglich Mods, die sehr lange Strings enthielten.
• Die Modding-Aktion zum Importieren von Dateien funktioniert jetzt als Frontend-Aktion.
• Die Aktion zum Aktualisieren von Symbolen unterstützt jetzt zusätzlich zu XML-Dateien auch SQL-Dateien.
• In der Ingame-Aktion zum Hinzufügen von Gameplay-Scripten können nun mehrere Dateien ausgewählt werden.
• Eine „DoNothing“-Frontend- und Ingame-Aktion hinzugefügt. Diese Aktion ist als Platzhalter oder als Container für andere Aktionen nützlich.
• Die Lokalisierungs-Datenbank wird jetzt ins Cache-Verzeichnis übertragen.
Entwicklungs-Tools
• Der SDK-Launcher schließt sich jetzt, nachdem der User auf eine Anwendung geklickt hat, um sie zu starten.
• ModBuddy zeigt die Fehlermeldung „Parameter ‚escapedValue‘ cannot be null.“ nicht mehr an, wenn die Entwicklungs-Assets nicht installiert sind
SQL-Syntax-Farbmarkierungen zu ModBuddy hinzugefügt.

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

Pokémon Kristall

Pokémon Kristall – Erlebt das Abenteuer erneut auf dem 3DS

Seit einigen Wochen könnt ihr bereits in die Welt von Pokémon Gold und Silber auf ...