News

Batman: Arkham Knight – Joker wieder dabei

9. Juni 2014

Batman: Arkham Knight – Joker wieder dabei

Rocksteady hat bestätigt, dass der Joker wieder einen Auftritt in Batman: Arkham Knight haben wird. Gleichzeitig erzählen die Briten, wie sich der Joker, aufgrund der Ereignisse in Arkham City, in die Storyline einfügen wird.

Demnach wird sich der Joker in Batman: Arkham Knight in vielen Verweisen quer durch das Spiel ziehen. So soll der Bösewicht zum Beispiel in den Traumsequenzen auftauchen, die Batman durchleben muss, wenn er wieder einmal etwas zu viel an Scarecrows hypnotischen Gasen schnüffelt.

Außerdem gibt es Mutmaßungen, dass der Joker sogar der große Gegenspieler der Fledermaus, nämlich der Arkham Knight selbst, sein soll. Die neuesten Gerüchte besagen, dass es im Spiel außerdem Radiomeldungen zur Justice League geben wird. Da die Welt in Batman: Arkham Knight am Abgrund steht, sind deren Mitglieder überall auf dem blauen Planeten verteilt und jagen Schwerverbrecher. Sogar Superman selbst soll es in das Spiel schaffen. Allerdings mit einem echten Auftritt. Er soll irgendwann im Verlauf der Story in Gotham City auftauchen und Batman fragen, ob er Hilfe benötige. Das werde dann allerdings von Batman abgelehnt und der fliegende Reporter wird sich auf nimmer Wiedersehen von dannen machen.

Na dann: Auf, auf und davon, Superman! Es geht hier ja eh um einen Batman – Titel. Da das Spiel auf der E3, die heute startet, näher vorgestellt wird, können wir damit rechnen, eine Aussage der Entwickler zu dieser Meldung zu erhalten.

Wie sieht’s bei euch aus? Freut ihr euch auf Batman: Arkham Knight? Glaubt ihr den Gerüchten, dass Superman einen Auftritt im Spiel haben wird? Freut ihr euch über die Art und Weise, wie der Joker zurückkommen wird?

Matthias. Zocker seit den frühen Neunzigern, Schreiberling seit 2003. Bei Gameplane.de für die Kontrolle des wilden Redaktionshaufens mitverantwortlich. Er saugt alles auf, was irgendwie mit Spielen zu tun hat und schließt es in dem extra dafür eingerichteten Brain-Tresor ein. Egal ob Indies, AAA-Titel oder Casual-Schrott: Perlen gibt es für ihn in jedem Genre.