Home » News » 7 Days to Die: Die Alpha 8.2 ist da!
7 Days to Die - Banner

7 Days to Die: Die Alpha 8.2 ist da!

The Funpimps haben heute ihre neueste Version von 7 Days to Die veröffentlicht. Die Alpha 8.2 des Suvival-Spiels enthält viele Fehlerbereinigungen, Verbesserungen und neue Inhalte. Unter anderem ist eine neue Option zum Einstellen der Agressionsstufen bei Zombies integriert worden. Habe ich schon erwähnt, dass es einen neuen Mond und eine neue Sonne gibt? Achja, neue Rezepte sind auch dabei. Aber lest doch einfach selbst. Wir wünschen euch viel Spaß.

7 Days to Die Offizielle Alpha 8.2. Hinweise zur Veröffentlichung:

Das wurde hinzugefügt:

  • Eine neue Spieloption zum Aggressionsverhalten der Gegner wurde hinzugefügt. Ihr könnt „normal“ oder „wild“ auswählen. „Wild“ bedeutet, dass die Zombies euch nachts aus über 100 Metern Entfernung spüren können. Es simuliert die Bedingungen des alten Horde-Modus. Kombiniert die nun nächtlich erscheinenden Zombies, mit einem kurzen 24-Stunden-Zyklus und Luftunterstützung und ihr bekommt wieder das Gefühl des klassischen Horde-Modus.
  • Lichtflecken und neuen Texturen wurden zur Sonne hinzugefügt.
  • Das Mondlicht wurde verstärkt und Mondschatten wurden hinzugefügt.
  • Kiefer und Ahorn sind jetzt anbaubar. Ihre Samen können in Schmutz oder Waldboden gepflanzt werden. Sie brauch dabei weder gewässert zu werden, noch brauchen sie Wasser in der Nähe. Die Samen werden von den zugehörigen Bäumen fallen gelassen.
  • Ein Rezept für Rampen aus Baustahl wurde hinzugefügt (Rebar Ramps)
  • Pflastersteine können jetzt mit geschmiedetem Eisen aufgewerteten werden. Die Aufwertung beinhaltet jetzt auch Rampen.
  • Zombiehunde enthalten in ihrer Beute nun auch verrottetes Fleisch, Fell und Oberschenkelknochen.
  • Beutegruppen für Militärwaffen und Munition wurden hinzugefügt.
  • Eine Beutegruppe für Nahkampfwaffen wurde hinzugefügt.
  • Die Hartmetalltür wurde als Rezept mit zwei Verbesserungen hinzugefügt. Die Verbesserung kann mit geschmiedetem Eisen erfolgen.
  • Ein neues Material für Möbel wurde hinzugefügt, welches keine Stabilität hat. (Sofas und Stühle können nicht mehr an Wänden befestigt werden.)
  • Zu kleinen Felsen wurde ein Gewicht hinzugefügt, sodass sie nun zu Zement verschmolzen werden können.
  • Luftunterstützung enthält nun Pflasterstein.
  • Neue Symbole für Glasscheiben, Zementfassungen, geschmiedetes Eisen, Goldrute, Goldruten-Tee, Schmutz, Sand und Lehm wurden hinzugefügt.

Änderungen:

  • Die komplette Überarbeitung des Herstellungssystems ergab folgendes: Ein neues Markierungssystem wurde zu Gegenständen und Blöcken hinzugefügt, sodass Rezepte nun nach Gruppen sortiert werden können. Neue Hintergrundfarben markieren zusammengehörende Gruppen, wie Waffen und Munition in Rot. Dazu erscheinen halbtransparente Symbole des Gegenstandes im Rezeptraster. Der neue Rezepttext färbt sich Hellgrün für schnelle Herstellung, Dunkelgrün für bekannte Rezepte, Weiss  bei Unbekannten Rezepten, deren Material vorhanden ist und Grau für Unbekannte Rezepte, deren Material nicht vorhanden ist. Ebenfalls kann jetzt alphabetisch oder nach Farbe sortiert werden.
  • Der Speicherverbrauch wurde gesenkt. (Verweise auf Einheiten wurden gelöscht)
  • Die Anzahl von Einheiten, die zur selben Zeit generiert werden, wurde verändert. Dies senkt ebenfalls den Speicherverbrauch.
  • Der optimierte Speicherverbrauch von Einheiten wurde nochmals geändert.
  • Die Verwaltung aller normalen Karten wurde geändert um Speicher zu sparen. Auf dem Rechner eines Spielers bringt dies ca. 300 MB freien Speicher.
  • Der Sprachchat ist nun grundsätzlich deaktiviert! Wenn ein Server den Sprachchat abschaltet, kann nun kein Spieler den Sprachchat mehr nutzen. Der Fehler im Sprachchat ist noch nicht behoben, aber dies erlaubt es betroffenen Spielern trotzdem zu spielen.
  • Der Untergrund in den Biomen wurde geändert, um weniger Kies und mehr kleine Vorkommen von Erzen zu enthalten. Dies ermöglicht einen besseren Bergbau.
  • Bei der Verbindung von unterschiedlichen Versionen erscheint jetzt die Mitteilung „Inkompatible Versionen“
  • Die Beute aus verbesserten Koffern wurde verändert.
  • Die Beutewahrscheinlichkeit von Metallfragmenten, Kohleklumpen und kleinen Felsen wurde erhöht.
  • Die maximal Spieleranzahl in den Spieloptionen wurde angepasst. Sie wurde beschränkt auf 8 Spieler.
  • Das Rezept für die rostige Metalltür wurde entfernt.
  • Alle Rezepte wurden geändert, die dünne Metallplatten oder Schmiedeeisen (als Block) benutzten. Sie brauchen nun geschmiedetes Eisen (Gegenstand)
  • Das Jagdmesser und der Knochendolch haben nur eine höhere Haltbarkeit und einen erhöhten Schaden.
  • Die Texturen für beleuchtete tote Büsche wurde geändert.
  • Die Kakteen haben nun ein neues und hochauflösendes Modell.
  • Der Himmel ist nun standardmäßig „Wüstenblau“
  • Im Menü wurden falsche und unrichtige Wörter korrigiert. Neue Optionen wurden aktualisiert.
  • Lange Rezeptnamen wurden verkürzt.
  • Das Buch „Ammunition Nation“ lehrt nun die Gußformen für Patronenspitzen und Patronenhülsen.
  • Das Rezept für Pflastersteine ergibt nun 2 Pflastersteine statts 1.
  • Schlafsäcke zerfallen bei ihrer Zerstörung nun in Stoff.
  • Potassium Nitrat und Kohle sind nun zu 250 Stück stapelbar.
  • Die Schmutzschicht ist nun mindestens 3 Meter tief, bevor man auf Stein stößt.
  • Aloe-Créme lässt sich nun bis zu 10-Mal stapeln.
  • Das Gewicht von Bronzeschrott wurde auf 8 Unzen reduziert, damit kleinere Gegenstände wie Trophäen auch zerlegt werden können.
  • Die Symbole von Yukka-Saft, Kleinen Felsen, Kaffee und Stein wurden erneuert.
  • Der Nebel in der Ebene wurde reduziert.
  • Felsressourcen haben eine neue Kollisionsabfrage bekommen, da die vorherigen Boxen viel zu groß waren.
  • Texturen von Bordsteinen, Bordsteinecken und Gras wurden erneuert.
  • Die Beute von Zombies wurde neu eingestellt.
  • MP5’s, Raketenwerfer und Scharfschützengewehre können nur noch in Kisten des Militärs gefunden werden.
  • Die Texturen von gewelltem Metall wurden abgeändert.

Behobene Fehler:

  • Spieler fallen nicht mehr durch den Boden oder bleiben in Blöcken stecken.
  • Beim Graben werden nicht mehr die falschen Blöcke getroffen.
  • Zombies schauen nicht mehr mit dem Kopf durch die Tür. Sie können auch nicht mehr Gegenstände hinter Türen treffen.
  • Gras ist jetzt aus jedem Winkel einfacher zu treffen.
  • Die Kollisionsabfragen der Waffen passen nun zu ihrer Größe. Es ist nun einfacher einen Zombie mit einem Vorschlaghammer zu treffen, als mit einem Stock.
  • Ein Fehler mit dem Lagerfeuer wurde behoben, bei dem der Inhalt im Feuer blieb, wenn das Rezept geändert wurde.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Öfen nicht aus jedem Winkel geöffnet werden konnten.
  • Ein Stabilitätsproblem wurde behoben, dass die Fundamente der Häuser in Diersville betraf.
  • Ein Beleuchtungsproblem bei Zombies und Tieren bei Nacht wurde behoben (mit Ausnahme der Hunde)
  • Ein Problem beim Schmieden von Glasplatten wurde behoben.
  • Ein Fehler wurde behoben, der Kriechen verhinderte, wenn Eisen sichtbar war.
  • Ein schwerer Beleuchtungsfehler beim „Sky lodge“-Dach wurde behoben.
  • Pflastersteine wurden überarbeitet, sodass in ihnen wieder Türen gesetzt werden können.
  • Der Vorschlaghammer wurde repariert, sodass er jetzt permanent arbeitet.
  • Verschiedene Fehler beim Luftabwurf wurden behoben ( Langsamer Fall der Kisten, fehlende Fallschirme, komplett schwarze Kisten, Kisten verschwinden beim Aufsetzen)
  • Der Weg durch Türen und Türrahmen wurde vereinfacht.
  • Verbranntes Holz wird nun wieder aus Holz und nicht mehr aus Stein hergestellt.
  • Vorgefertigte Gebäude benutzen nun wieder alle Texturen wie es sein sollte.
  • Ein Fehler in der Grasverteilung wurde behoben. Das Gras in verschiedenen vorgefertigten Gegenden, z.B. in Diersville, sollte jetzt wieder dicker sein.
  • Löcher in der Ebene wurde entfernt, die bis zum untersten Boden reichten.
  • Ein Fehler im Fallschaden wurde behoben, da er teilweise nicht mehr auftrat, seit das neue übergangslose Gelände eingeführt wurde.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem der Spieler weiter lief oder weiter rannte, wenn das Chatfenster geöffnet wurde.

Serverconfig.xml

  • < !-0 = Normal, 1 = Wild ->

Bekannte Fehler

  • Um an das Steam-Menü zu kommen, muss zweimal Umschalt+Tabulator gedrückt werden.
  • Die 64-Bit Version ist instabil. Benutzung auf eigene Gefahr.
  • Manchmal springen Spieler rauf und runter, was mit bestimmten Kollisionen zu tun hat.
  • Manche Spieler hatten Probleme mit Windows 8. Ein möglicher Ausweg ist die Benutzung des Windows7-Kompatibilitätsmodus.

 

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

We Happy Few

We Happy Few – Releasetermin und Announce Trailer

We Happy Few befindet sich schon seit einiger Zeit im Early Access. Das dystopische Setting, ...