Artikel PC Specials

Special: 7 Days to Die – Alle Features der Alpha 13

21. Dezember 2015

Special: 7 Days to Die – Alle Features der Alpha 13

Neue Benutzeroberfläche, neues Crafting, neue Karte

Neue Bedienung im Inventar

Mit dem neuen Design kommt auch eine neue Bedienung des Inventars daher. Die Steuerung funktioniert wie folgt:

  • Linksklick, um einen Gegenstand/ein Rezept oder einen aktiven Effekt zu untersuchen
  • Linksklick halten und loslassen, um einen Stapel zu bewegen
  • Linksklick, um einen Stapel fallen zu lassen oder auszutauschen
  • Rechtsklick halten und loslassen, um einen Stapel zu halbieren und aufzunehmen
  • Rechtsklick, um einen Gegenstand fallen zu lassen


Aufgeräumte Benutzeroberfläche

Das Design der Benutzeroberfläche wurde grundlegend überarbeitet. Weniger Untermenüs und mehr Informationen an einem Fleck.

7 Days to Die


Paging System

Ein neues globales Menü wurde hinzugefügt. Bedeutet: via Tab könnt ihr auf die neue Navigation zugreifen, die sich am oberen, mittleren Rand befindet, und durch die Seiten durchblättern. Innerhalb der neuen Übersicht könnt ihr zwischen Crafting, dem Charakter, der Karte, Skills, Spielern und „creative screens“ wechseln. Die alten Shortcuts bestehen weiterhin: Mit M kommt ihr zur Karte, mit I zur Punktetabelle (welche nun der Spielerbildschirm ist) und mit U könnt ihr wieder kreativ werden. Neu sind die Shortcuts für B, mit welchem ihr zum Charakter kommt sowie N, um zu den Skills zu kommen. Natürlich könnt ihr die Steuerung euren Wünschen entsprechend anpassen.

 

Informationen zu Gegenständen

Neu ist auch ein neuer Infobildschirm, der oberhalb des Rucksackes angezeigt wird und in welchem ihr allerlei Informationen zu Stats oder Beschreibungen zu einem Gegenstand, einem Rezept, einem Skill oder einem Buff nachlesen könnt. Des Weiteren könnt ihr hier ggf. passende Aktionen ausführen, was das alte Rechtsklick-Menü ersetzt.

 

Überarbeitetes Crafting

Um ins neue Craftingmenü zu gelangen, müsst ihr nur Tab drücken oder das neue Icon für Crafting in der neuen Navigation am oberen Rand anklicken.

7 Days to Die

Das neue Craftingmenü wurde runderneuert und zeigt euch nun am linken Rand alle Rezepte an. Eure Lieblingsrezepte könnt ihr nach dem Anklicken auf der rechten Seite als Favorit markieren. Des Weiteren könnt ihr auch nach bestimmten Rezepten suchen oder euch einfach durch die Flut an Rezepten blättern.

Beim Erstellen eines neuen Gegenstandes könnt ihr selbst die Anzahl bestimmen oder so viele Gegenstände davon erstellen, wie euer Inventar gerade hergibt. Eine Warteschlange unterhalb der Rezepte zeigt euch an, wie lange ihr noch auf die Fertigstellung warten müsst. Maximal vier Gegenstände können sich in der Warteschlange befinden. Um einen Gegenstand aus der Warteschlange zu entfernen, muss man diesen nur anklicken.

 

Charaktersystem

Auch das Charaktersystem wurde überarbeitet. Oben links sieht man nun den oben beschriebenen Schutz vor dem Wetter. Des Weiteren schützt einen bestimmte Kleidung auch vor bestimmten Angriffsarten. Hier werden die Symbole des Charakterbildschirms im Detail erklärt:

  • Hammer: Schutz vor Erschütterungen
  • Messer: Schutz vor Einstichen
  • Feuer: Schutz vor Feuer
  • Strahlenzeichen: Schutz vor nuklearer Strahlung
  • Thermometer: Wärmedämmung
  • Regenschirm: Schutz vor Nässe
  • Gewicht: Anzeige des maximalen Gewichts
7 Days to Die

 

Neue Karte, neues Glück

Endlich wurde die unübersichtliche Map überarbeitet. Nicht nur, dass man nun endlich auch weiter herauszoomen kann, man wird auch mit Details beglückt. Drückt M, um die Karte anzuzeigen. Oben links seht ihr die neuen „Map Stats“, was folgende Informationen für uns bereithält:

  • Anzeige ob Tag oder Nacht
  • globale Temperatur
  • Windgeschwindigkeit
  • aktuelle Höhenlage des Spielers

Oberhalb der Karte selbst seht ihr die genaue Position des Spielers sowie eures Bettes. Auch könnt ihr dort Wegpunkte entfernen oder die Position eures Mauszeigers anzeigen lassen. Um einen solchen Wegpunkt überhaupt erst zu erzeugen, müsst ihr auf der Karte selbst rechtsklicken, ein gewünschtes Symbol auswählen und einen entsprechenden Namen auswählen. Als wäre das noch nicht genug, könnt ihr die selbst erstellten Wegpunkte auch mit Verbündeten austauschen, um beispielsweise einen gemeinsamen Treffpunkt auszumachen.

7 Days to Die

Seite 1: Der neue Kampf und neue Zombies
Seite 2: Heiß und kalt. Das neue Wetter im Überblick
Seite 3: Reiche Ernte und Häusle bauen
Seite 5: Das Scoreboard, die Skills, Kreativmodus und das neue Lagerfeuer
Seite 6: Die Schmiede, der Kompass, Stats, Waffenfertigung
Seite 7: Und sonst so? Kleidung, Locations, Elemente, Audio und mehr

Caroline Valdenaire

Caro blickt auf eine abwechslungsreiche Spielekarriere zurück - schließlich darf sie sich schon seit Mitte der 90er ein Zockerweibchen nennen. Am liebsten spielt sie im Team, damit sie dann alle - wie im echten Leben - bemuttern kann. Inzwischen haben es ihr vor allem die Survivalspiele angetan. Bei Gameplane ist sie irgendwie Mädchen für alles, hauptsächlich aber Madame Chefredakteurin.