Home » Artikel » Specials » Special: 7 Days to Die – Alle Features der Alpha 13

Special: 7 Days to Die – Alle Features der Alpha 13

Seit rund einer Woche dürfen die Zombiefans unter uns endlich wieder durch die Voxelwelt von 7 Days to Die stapfen. Mit der neuesten Alpha 13 hat sich einiges geändert, viele neue Features sind hinzu gekommen und irgendwie fühlt es sich sogar an wie ein vollkommen neues Spiel. Ihr hättet gerne eine Übersicht, bevor ihr erneut ins Abenteuer stürzt? Na klar doch! Wir haben für euch eine deutsche Übersetzung des offiziellen Berichts zur Alpha 13 von The Fun Pimps parat.

Seite 1: Der neue Kampf und neue Zombies
Seite 2: Heiß und kalt. Das neue Wetter im Überblick
Seite 3: Reiche Ernte und Häusle bauen
Seite 4: Neue Benutzeroberfläche, neues Crafting, neue Karte
Seite 5: Das Scoreboard, die Skills, Kreativmodus und das neue Lagerfeuer
Seite 6: Die Schmiede, der Kompass, Stats, Waffenfertigung
Seite 7: Und sonst so? Kleidung, Locations, Elemente, Audio und mehr

Der neue Kampf und neue Zombies

Neue Zombies, hübsche Zombies, Zombietiere

Was wäre ein Zombie-Survival-Game ohne Zombies? Mit der neuen Alpha 13 wurden bestehende Zombies wie der Holzfäller oder die Krankenschwester aufgehübscht, acht neue Zombietypen hinzugefügt sowie neue Tiere integriert, um noch etwas mehr Schrecken zu verbreiten. Weil Zombies allein noch nicht bedrohlich genug sind, darf uns nun auch ein Zombiebär das Leben schwer machen. Quasi alle Zombies sind nun „HD“. Des Weiteren kommt ein neuer Screamer Zombie hinzu, welcher die Heat Map untersucht, falls diese wegen Lärm, Gerüchen oder Aktivität zu heiß wird. Weniger bedrohlich, dafür umso sinnvoller: Neuerdings streifen auch Hühner durch das Gelände, um uns mit Fleisch, Federn und Eiern zu versorgen.


Motion Capturing

Seit Beginn von 7 Days to Die hat sich einiges getan. Während die Zombies anfangs noch etwas hölzern durch die Gegend liefen, haben sie mit dem neuesten Update ein weiteres Set von brandneuen Motion Capturing Animationen verpasst bekommen, was ihre Bewegungsabläufe sehr lebendig erscheinen lässt. Das neue Set enthält regionsabhängige Schmerzanimationen, Sprünge, Attacken, Bisse, dramatische Tode und ein neues Ragdollsystem. Es gibt diverse Varianten zu laufen und zu rennen – jeweils abhängig vom Zombietypus.


„Removing the head or destroying the brain“

Wer Zombies mag, kennt den berühmten Spruch aus Shaun of the Dead: Um den Zombie zu töten, muss man entweder das Gehirn zerstören oder den Kopf abtrennen. Wer bisher nicht ganz zufrieden war, wie einfach sich die Zombies in 7 Days to Die um die Ecke bringen lassen, dürfte sehr zufrieden mit den Änderungen in Alpha 13 sein. Die Zombies lassen sich nun nur noch töten, wenn man den Kopf oder den Oberkörper angreift. Schaden an Armen und Beinen allein wird den Zombie nicht mehr ins Jenseits befördern. Zombies werden euch also so lange angreifen, bis ihr Kopf abgetrennt wurde oder der Schaden eine gewisse Schwelle überschritten hat.

7 Days to Die

Abseits davon könnt ihr die Zombies nun auch von unnötigen Körperteilen wie Ellenbogen, Schultern, Knien und eben ihren Köpfen trennen, da ein neues Verstümmelungssystem eingebaut wurde.

Dynamische Verkrüpplung

Mit dem eben genannten System kommt zeitgleich auch eine dynamische Verkrüpplung daher. Was das bedeutet? Ihr könnt die Beine von Zombies angreifen, was zur Folge hat, dass der Zombie danach nicht nur langsamer, sondern auch hinkend durch die Welt schlurft. Wenn ihr sie noch weiter verwundet, kann es sein, dass die Zombies hinfallen und zu einem kriechenden Zombie werden. Stachelfallen, Minen, Rohrbomben und Feuer haben nun also endlich wieder etwas mehr Sinn, da der dadurch zugefügte Schaden ähnliche Effekte erzielt.

7 Days to Die


Knie nieder!

Das war es aber noch nicht. Ganz neu dabei ist das so genannte „Knockdown Combat System“, das es uns erlaubt die Zombies in eine liegende oder knieende Haltung zu zwingen, bei welcher sie benommen und entsprechend leichter zu verwunden sind. Im Zuge dieser Neuerung wurde die Gesundheit der Zombies erhöht. Befindet sich der Zombie in Bauchlage, wird der durch den Spieler verursachte Schaden verdreifacht, während er in knieender Lage verdoppelt wird. Durch Schaden am Oberkörper könnt ihr den Zombie in die Bauchlage und durch Schaden am Unterkörper in die knieende Haltung zwingen.

Seite 2: Heiß und kalt. Das neue Wetter im Überblick
Seite 3: Reiche Ernte und Häusle bauen
Seite 4: Neue Benutzeroberfläche, neues Crafting, neue Karte
Seite 5: Das Scoreboard, die Skills, Kreativmodus und das neue Lagerfeuer
Seite 6: Die Schmiede, der Kompass, Stats, Waffenfertigung
Seite 7: Und sonst so? Kleidung, Locations, Elemente, Audio und mehr

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

Releases November

Die interessantesten Games der kommenden Woche: 13. bis 19. November

Neben den großen, bekannten Publishern und Entwicklern mit ihren AAA-Titeln sollte man auch die kleinen ...