Home » News » 7 Days to Die: 250.000 Mal verkauft + Update auf Version 7.8

7 Days to Die: 250.000 Mal verkauft + Update auf Version 7.8

Aktuell ist es nicht gerade einfach, unter all den Survivalgames die Rosinen herauszupicken. 7 Days to Die gehört allerdings sowohl nach Meinung der Community als auch nach dem Ergebnis unserer Preview zu den Prachtexemplaren des Genres.

Ein bisschen Zombie-Apokalypse à la DayZ, ein bisschen Architekt spielen à la Minecraft, ein bisschen Basenbau à la State of Decay und ein bisschen Überlebenskampf à la Rust scheint eine gute Kombination zu sein, die den Nerv der Spieler getroffen hat.

Stolz verkündeten nun The Fun Pimps, dass die 250.000er Verkaufsmarke geknackt wurde. Die Verkaufszahlen gehen demnach stetig nach oben, weshalb der Entwickler es sich nun noch mehr zum Ziel gesetzt hat, das beste Zombiespiel aller Zeiten zu kreieren. Ob dies gelingt, bleibt abzuwarten. Bis zum tatsächlichen Release dauert es noch ein wenig, doch immmerhin gibt es inzwischen neue Informationen zur kommenden Version 7.8, welche für die Kickstarter-Backer bereits veröffentlicht wurde.

Inhalt des Updates sind unter anderem neue First-Person-Hände, diverse Grafik-Verbesserungen (u.a. HDR-Beleuchtung, Bloom-Effekt etc.), die neue 44er Magnum, eine Anpassung der Beutevariation, neue Respawn-Optionen, eine neue verbrannte Waldstadt, ein neues Reparatursystem bei den Waffen, eine angepasste Rucksack-/Gürtelorganisation, neue Bücher mit besonderen Rezepten sowie viele neue Rezepte, eine neue Serverkonsole für Admins, einige weitere Anpassungen und vieles mehr.

Des Weiteren gab es eine Vorschau zum kommenden, stufenlosen Landschaft.

before_after_smooth[1]

Sag uns deine Meinung:

Auch interessant!

Final Fantasy 7 Remake

Final Fantasy 7 Remake – Entwicklung wird auf internes Studio verlagert

Bekanntermaßen arbeitet Square Enix zurzeit an dem Rollenspiel Final Fantasy 7 Remake, was viele Fans ...